FAQ

Kooperationspartner

Was sind die Leistungen von Vitomy? Wie funktioniert eine Zusammenarbeit genau?

Vitomy entwickelt und verbessert seit mehreren Jahren ein App-Gerüst für präventive Gesundheitsprogramme. Bei einer Kooperation erhalten Sie als Arzt oder Therapeut eine individuelle App-Instanz, die komplett auf Ihren Auftritt und sowie die Struktur Ihres Programms angepasst ist. Sie erstellen die multimedialen Inhalte für Ihren Präventionskurs. Das kann ein physischer Kurs von Ihnen sein, den Sie digitalisieren wollen oder ein komplett neuer Kurs im Bereich der präventiven Handlungsfelder Ernährung, Bewegung, Stressmanagement. Ihre Inhalte werden in eine motivierende App integriert und mit verschiedenen Funktionen angereichert, die den Klienten dabei unterstützen, den Präventionskurs zu absolvieren und neue positive Gewohnheiten anzueignen (z.B. Ziele-Tracking, Belohnungssystem, Planung neuer Routinen, etc.). Zusätzlich unterstützt Vitomy Sie dabei eine Zertifizierung durch die ZPP– Zentrale Prüfstelle Prävention bestmöglich vorzubereiten. Der fertige web- und app-basierte Präventionskurs ist erstattungsfähig durch alle gesetzlichen Krankenkassen. Die App kann über eine Website oder im App bzw. Google Play Store erworben werden. Sie können sich nach App-Launch vollkommen, um die Kommunikation der App in Ihrem Netzwerk kümmern. Um die komplette Logistik wie Zahlungsabwicklung, technischer Support und Wartung kümmert sich Vitomy.

Wie verdiene ich Geld? – Wieviel pro App?

Sie verdienen pro App-Verkauf Geld. Ihr Gewinn berechnet sich folgendermaßen: Vom Brutto-Verkaufpreis des Kurses wird zunächst die Umsatzsteuer abgezogen. Zusätzlich fallen dann Gebühren je nach Vertriebsweg (Verkauf über Web, App Store, Google Play Store) an. Anschließend erhebt Vitomy für die Logistik (Zahlungsabwicklung, technischer Support und Wartung) eine Wartungsgebühr. Der gesamte übrige Betrag pro App-Verkauf (Gewinn) wird an Sie ausgeschüttet. Für Ihre Transparenz bekommen Sie einmal monatlich eine Abrechnung über die Verkäufe. Für genauere Infos bzw. ein individuelles Angebot vereinbaren wir gerne einen Termin mit unserer Leiterin des Partnermanagements.

Ab wie vielen App-Nutzern lohnt sich eine eigene App?

In der Regel lohnt sich die Erstellung eines individuellen app-basierten Kurses ab ca. 200 Kursverkäufen. Bei unseren bisherigen Projekten haben wir festgestellt, dass sich die initial bezahlte Setup-Fee bei erfolgreicher Verbreitung der App durch den Arzt bzw. Therapeuten nach ca. 3 Monaten refinanziert. Für eine genaue, personalisierte Kostenaufstellung für Sie kontaktieren Sie uns gerne direkt. Für genauere Infos bzw. für ein individuelles Angebot vereinbaren wir gerne einen Termin mit unserer Leiterin des Partnermanagements.

Lohnt sich Vitomy auch für mich?

Wir recherchieren und gehen gezielt auf passende Kooperationspartner zu. Dabei ist uns der therapeutische Ansatz, ein innovativer Charakter sowie ein moderner und ansprechender Außenauftritt wichtig. Es liegt uns am Herzen, dass beide Seiten die Zusammenarbeit als positiv und gewinnbringend empfinden. Wenn Sie über Ihr Netzwerk, Ihre eigenen Patienten/Klienten, Ihre Engagement in der Fortbildung oder in Branchenverbänden sowie über eigene Bücher oder Ihre sozialen Medien eine gewisse Anzahl an Menschen erreichen können, werden Sie mit der App nicht nur ein auf Sie zugeschnittenes innovatives digitales Produkt haben, sondern damit über eine neues Angebot auch noch wirtschaftlich erfolgreich sein. Unsere bestehenden Kooperationspartner schätzen vor allem die Möglichkeit, ihre Klienten zwischen den Terminen über den Praxisrahmen hinaus betreuen zu können sowie zeitlich und räumlich unabhängig bei einer deutlich größeren Anzahl an Menschen präsent sein zu können. So wird eine nachhaltige Betreuung auch während Zeiten von Kontaktbeschränkungen möglich wird.

Wie lange dauert die Erstellung und Zulassung einer App?

Die Erstellung der App von der wechselseitigen Unterzeichnung des Kooperationsvertrags bis zum Marktlaunch der zertifizierten App dauert ca. 3-6 Monate. Für das Aufsetzen der App-Instanz von unserer Seite rechnen wir 3 Monate ein. Sie als Arzt oder Therapeut sind für die Erstellung der Inhalte zuständig. Diese beiden Vorgänge werden parallel gestartet und Sie werden auf dem Weg zur fertigen App immer wieder Zwischenversionen zur Freigabe erhalten.

Was ist der Vorteil einer App im Gegensatz zu einem Online Kurs?

Ein großer Vorteil der Vitomy-App gegenüber herkömmlichen Online-Kursen ist es, dass verschiedene Funktionen eingebaut, die den Nutzer motivieren, die App möglichst regelmäßig zu verwenden und sein Leben dauerhaft umzustellen. Dies sind z.B. verschiedene Quizzes, Belohnungssysteme, Speise- und Trainingspläne und das Tracking von persönlichen Zielen.

Die Vitomy Apps zeichnen sich dadurch aus, dass die Benutzeroberfläche auf verschiedene Endgeräte (Smartphone, Web-Browser, etc.) optimiert ist. Das ermöglicht dem Patienten eine einfache und übersichtliche Handhabung und zudem auch den Wechsel zwischen verschiedenen Geräten (PC, Handy). Der Fortschritt wird dabei im Benutzeraccount gespeichert.

Appbasierte Präventionskurse werden besonders auch von Nutzern geschätzt, die häufig unterwegs sind, weil sie dadurch Ihren Kurs sowie die Planung Ihrer Trainings bzw. neuer Lebensgewohnheiten immer bei sich tragen und Zeiten auf Geschäftsreisen, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub für ihre Gesundheit nutzen können.

Wie viel Zeit kostet es mich als Ersteller?

Die Kurserstellung für unsere App ist inhaltlich vergleichbar mit der Erstellung eines Präventionskurses in Präsenz. Durch unsere Unterstützung und Vorstrukturierung können Sie bis zu 50% der Zeit bei der Erstellung eines digitalen Kurses sparen. Wenn Sie einen bereits bestehenden Kurs in ein Online-Angebot umwandeln, reduziert sich der Zeitaufwand nochmal deutlich, da der Grundstein für die zertifizierungsfähigen Inhalte ja bereits gelegt ist.

Wie ist das Team von Vitomy aufgestellt?

Bei Vitomy arbeiten mehrere feste Mitarbeiter, die sich um die Bereiche Produktentwicklung und Kooperationen kümmern. Das Produktentwicklungsteam arbeitet zudem seit Jahren mit einem Stamm an über 20 Freelancern in den Bereichen Design & Programmierung zusammen, die je nach Bedarf des Projekts das Team unterstützen. Für unsere langfristige Angebotsstrategie arbeiten wir mit Experten aus den Bereichen Medizin, Gamification und Psychologie zusammen.

Wie lange stehe eine fertige App zur Verfügung?

Generell kann eine App bei guter Marktnachfrage auf unbegrenzte Zeit verfügbar bleiben. Die Erst-Zertifizierung hält zunächst ein Jahr, danach erfolgt eine Evaluierung des Kundennutzens. Dies läuft auf Basis einer Befragung, die automatisiert über die App laufen kann. Fällt die Evaluierung positiv aus (was in der Regel der Fall ist), ist die Zertifizierung auf unbestimmte Zeit gültig. Vor der Durchführung der Evaluierung stimmt sich Vitomy mit dem Kooperationspartner über die weitere Angebotsstrategie ab.

Welche Recht hat der Kooperationspartner an der App?

Die Partner räumen sich im Rahmen der Kooperation gegenseitig an Inhalten, Funktionen und weiteren Entwicklungen, die beim jeweiligen Partner bei Durchführung der Kooperation alleine entstehen sowie an den darauf angemeldeten oder erteilten Schutzrechten ein nichtausschließliches, nichtübertragbares, unentgeltliches Nutzungsrecht für die Dauer und Durchführung des Kooperationsvorhabens ein. Die Urheberrechte für die Basis-Infrastruktur (der Code und die technische Funktionsweise) verbleiben bei Vitomy.

Kann ich über eine App mehrere Kurse anbieten?

Sie können mit Vitomy grundsätzlich für beliebig viele Kurse Kooperationsvereinbarungen abschließen. Sie erhalten dann pro Kurs eine eigene, auf Sie angepasst App-Instanz. Der Nutzer kann die verschiedenen Kurse dann über seinen gleichbleibenden Account aufrufen.

Wie weit reicht die Unterstützung durch Vitomy?

Vitomy kümmert sich von der Konzeption über das Projektmanagement bis hin zur Zertifizierung der App. Vitomy unterstützt zudem bei der Strukturierung und inhaltlichen Zusammenstellung mit Tipps zur Präsentation der verschiedenen Inhalte für die ZPP und gibt technische Hilfe. Außerdem kümmert sich Vitomy um den Vertrieb, Programmierung und andere Aspekte zur Funktionalität die App: Einbezug in den AppStore, Kompatibilitäten zu Smartphones, etc.

Hat Vitomy für das Erstellen der Videos Kamerateams oder muss der Kooperationspartner sich selber um den Videodreh kümmern?

Generell reicht ein gut ausgeleuchteter Raum und eine gute Handykamera in den meisten Fällen aus, um professionelle Videos und Inhalte zu produzieren. Vitomy stellt zudem eine Anleitung mit Tipps & Tricks für die Erstellung professioneller Videos zur Verfügung. Im Rahmen einer normalen Kooperation werden die Videos auf diese Weise durch den Arzt oder Therapeuten selbst erstellt.

Im Premium-Kooperations-Paket kann auf Wunsch ein professionelles Filmteam organisiert werden.

Kursteilnehmer

Wie lange dauert ein Vitomy Präventionskurs?

Der Kurs besteht aus 8 - 12 aufeinanderfolgenden Modulen. Sie können den Kurs in Ihrem eigenen Tempo machen. Unsere Empfehlung: Nehmen Sie sich ausreichend Zeit pro Modul und nutzen Sie die Chance, verschiedene Verhaltensänderungen in Ihrem Alltag auszuprobieren und einzubauen. Machen Sie dafür am besten 1 Modul pro Woche und verteilen Sie die 8 - 12 Module auf 8 - 12 Wochen. Wenn Sie den Kurs abgeschlossen haben, haben Sie weiterhin für ein halbes Jahr Zugriff auf alle Inhalte.

Wie erfolgt die Erstattung der Kursgebühr durch meine Krankenkasse?

Am Ende des Kurses erhalten Sie über die App ein Teilnehmerzertifikat per Mail. Dieses Zertifikat können Sie dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen. In der App finden Sie einen Krankenkassenrechner, sodass Sie auf einen Klick sehen können, welchen Anteil der Kursgebühr Sie am Ende des Kurses erstattet bekommen. Die Erstattungsrichtlinien haben wir nach bestem Wissen zusammengetragen, um ganz sicherzugehen, wie der aktuelle Stand bei Ihrer Krankenkasse ist, informieren Sie sich bitte direkt bei Ihrem Kundenbetreuer.

In welches meiner Präventions-Budgets fällt mein Kurs, wenn ich den Kurs über 2 Kalenderjahre ziehe?

Für die meisten Krankenkassen ist das Datum des Kursbeginns maßgeblich. Für eine verbindliche Information, wie genau Ihre Krankenkasse das ansetzt, sollten Sie mit Ihrem Kundenbetreuer sprechen.

Wie verwende ich die Vitomy Präventions-Apps, um bestmögliche Erfolge zu erzielen?

Nutzen Sie die App während der Kursdauer als ständigen Begleiter in Ihrem normalen Alltag. Suchen Sie sich einen passenden Zeitpunkt aus (z.B. morgens am Frühstückstisch, abends vor dem Schlafengehen oder auch in der Mittagspause) und konsumieren Sie die Wissenseinheit. Reflektieren Sie Ihren Lebensstil, passend zu den einzelnen Modulen und lassen Sie sich täglich an Verhaltensempfehlungen erinnern. Beobachten und verfolgen Sie Ihren Gesundheitszustand während der Dauer des Kurses über anschauliche Grafiken, um persönliche Fortschritte zu sehen.

Darf ich die Vitomy Präventions-Apps bei akuten Schmerzen oder anderweitigen gesundheitlichen Problemen durchführen?

Es gibt verschiedene Ausschlusskriterien, die bei erstmaliger Registrierung abgefragt werden, z.B. schwere oder akute körperlich oder psychische Erkrankungen. Bei derartigen Erkrankungen, gesundheitlichen Problemen, Zweifel oder Unsicherheit sprechen Sie vor der Nutzung der Vitomy Präventions-App bitte mit Ihrem Arzt.

Darf ich die Vitomy Präventions-Apps während meiner Schwangerschaft oder Stillzeit benutzen?

Die Vitomy Präventions-Apps dienen der Stärkung der Gesund und dem Aufbau eines guten Immunsystems. Damit richten sich die Apps grundsätzlich an alle gesunden Menschen. Schwangerschaft und Stillzeit sind besondere Zeiten im Leben einer Frau. Bitte stimmen Sie sich mit Ihrem Arzt ab, ob Sie die App nutzen können und welche Empfehlungen Sie umsetzen dürfen.

Darf ich die Vitomy Präventions-Apps nur präventiv nutzen? Was ist, wenn ich bereits spürbare Symptome habe?

Die Vitomy Präventions-Apps dienen der Prävention in den jeweiligen jeweiligen Vorsorgebereichen Ernährung, Bewegung und Stressmanagement. Damit richten sich die Apps grundsätzlich an alle gesunden Menschen ohne akute Krankheitssymptome. Wenn Sie sich unsicher sind, ob die App in Ihrer speziellen Situation passend ist, stimmen Sie eine Verwendung am besten mit Ihrem Arzt ab.